Das Lotterstübchen

Ein wenig Deko, ein wenig Leben, ein wenig hier und da

Samstag, 2. März 2013

Flohmarkt: Vasenschwemme

Hallo,
heute war endlich wieder der erste richtige Flohmarkttag für mich. Mit Blumenkauf beim Händler meines Vertrauens und einem kurzen und erfolgreichen Gang an den Ständen vorbei.
Es war morgens um neun Uhr schon knapp über Null Grad und die Sonne lachte wie lange nicht. Man sah es den Menschen sofort an. Sie waren tolerant und freundlich und überhaupt froh gelaunt.

Als es zunächst am Blumenstand zu voll war, bin ich kurz an einigen Ständen vorbei geschlendert. In erster Linie hab ich die Stände mit Geschirr ins Visier genommen.

Man soll es nicht glauben: Heute war Vasentag.
Überall standen für mich klare Glasvasen herum. Ich habe Vasen für langstiele Blumen und für kleine Restbestände. Nur die mittleren Grössen, wenn die Sträusse neu geteilt und schon zweimal gekürzt worden sind, die fehlten mir komplett.

Hier das Ergebnis: SIEBEN neue Vasen
(die Bilder könnt ihr anklicken, um besser zu gucken)

 Und so sind sie zum Teil gerade bestückt. Die gelbe in der Mitte hat Tulpen von letztem Mittwoch. Deshalb sind die weiter.
 Die Vase ganz rechts brauchte echtes Verhandlungsgeschick. Ich sollte 8 Euro bezahlen. Das war mir zuviel. Es soll echtes Bleikristall sein. Mag sein, ich erkenne das eh nicht und es ist mir nicht wichtig. Ist bei mir wie mit Wein. Wenn er mir schmeckt, find ich ihn gut - nicht wegen dem Ettikett drauf. Diese Vase war schön schwer und gerade geformt. Das fand ich gut. Ich habe bei dem gleichen Stand zuerst die beiden bauchigen Vasen links davon gekauft für 4 Euro. Die sind ganz leicht. Aber sie stehen gut und mir gefiel das schlichte mit dem wellenförmigen Abschluss. Dann machten wir noch etwas Konversation. Zum Schluss erklärte ich: Also für 5 Euro nehm ich sie mit und bedenken Sie, dass sie Sie nicht mehr nach Hause schleppen müssen.
Ich sah eine Denkerfalte in der Stirn mir gegenüber und Rauchzeichen. Er war weiss. lach
Auf einmal hiess es: Ok, wenigstens 5,50 ? Ich war einverstanden. Wegen 50 Cent wollte ich jetzt nicht pingelig sein.
Die Vase ganz links wurde für 1,50 Euro meine und bei der hab ich daheim noch das Klebezeichen für Cristal d´Arques aus Frankreich gefunden. Ist doch auch Bleikristall oder?
Die Vase muss sich noch etwas anstrengen. Denn putztechnisch ist sie ein Fall für die Zahnbürste - jedenfalls unten. Denn schwierig zu putzende Vasen entsorge ich wieder ruckzuck. Wie bei dieser weissen Vase zum Beispiel - formschön, aber unhandlich.

Zu der Vase links vom Hasen mit den rein gelben Tulpen hätte ich eine Frage. Beim Putzen habe ich Rostflecken in Bodennähe wegbekommen. Aber oben am Rand ist sie sehr blind oder kalkig. Wie bekomme ich das weg? Mit Wasser drin fällt es nicht so auf. Aber manchmal stehen bei mir Vasen auch so kahl auf dem Fensterbrett - dann sieht das eben unschön aus. Hat jemand einen Tipp für mich?

Und dahaaannnn habe ich noch zwei schöne neutrale Leinenhandtücher ergattert  ...
davon zeige ich aber an anderer Stelle mehr. Denn es sollen noch einige dazu kommen und dann gibt es eine Überraschung für euch.... zwinker

Kommentare:

  1. Na das sieht doch nach einem erfolgreichen Flohmarkttag aus!
    Vasen kann man ja nie genug haben.

    Schönen Sonntag!
    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  2. Mit Vasen ist das wie mit Taschen: Man kann nie genug davon haben...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Du möchtest bei mir kommentieren? Au ja - da freue ich mich drauf. Danke schön.