Das Lotterstübchen

Ein wenig Deko, ein wenig Leben, ein wenig hier und da

Samstag, 26. Januar 2013

10 Dinge, die man beachten sollte, wenn man bei minus 10 Grad draussen fotografieren will


1. Bei minus 10 Grad empfehlen sich Handschuhe, je dicker je wärmer. Aber du wirst feststellen, dass man damit weder den Auslöser richtig trifft noch die Blende einstellen kann. (geht mit dünnen Handschuhen auch nicht besser)

2. Wenn du dich doch für Handschuhe entschieden hast, wirst du einen oft ausziehen müssen. Aber wohin damit? Die zweite Hand (mit Handschuh) hält ja die Kamera. Damit er dir nicht ständig runterfällt, empfehle ich dir eine Schnur durch die Jackenärmel zu ziehen und an den Handschuhen zu befestigen. Das hat schon als Kind funktioniert. Auch wenn die Schnur immer kratzig war. Aber die Handschuhe kommen zu zweit wieder nach Hause.

3. Solltest du auf die Schnur verzichten wollen, um nicht auszusehen wie ein Kind, dass ständig seine Handschuhe verliert, steck den zweiten Handschuh von mir aus in die Jackentasche. Aber sei versichert, wenn du ihn rausziehst zum Anziehen, verlierst du garantiert was anderes wie Hausschlüssel oder ähnlich wichtigem. Also Schnur wieder dran an die Handschuhe!

4. Prüfe bevor du aus dem Haus gehst, ob die SD-Karte fast voll ist und leere sie vorher. Wegen der schönen aber technisch ungünstigen Lichtverhältnisse musst du garantiert mehr als 50 Bilder machen, weil du für jede Blende mind. ein Foto als Testreihe brauchst.

5. Wenn du daheim merkwürdige Belichtungen trotz strahlendem Sonnenschein auf der SD-Karte vorfindest, hast du wahrscheinlich eine Sonnenbrille aufgehabt. Zusätzliches Problem zu Punkt 1. 
Besser wäre, du würdest die Sonnenbrille zwischendurch absetzen , um das richtige Licht einschätzen zu können. Aber wohin damit? An Schnur um den Hals funktioniert nicht. Denn dort hängt schon die Kamera rum. Die Stirn ist bereits belegt mit warmer Pudelmütze oder extra Schicht Schal oder ähnlichem. Wenn dir ohne Handschuh (der hängt gesichert an der Schnur) nicht die Finger abfrieren und du Fingerfertigkeit besitzt, könntest du die Brille an einem Bügel mit Ring- und kleinem Finger halten, während du mit Daumen die Kamera von unten stützt und Zeige- und Mittelfinger die Technik bedienen. (besonders geeignet als Fingerübung für Klavierspieler )

6. Wenn du sie unterhalb der Nase kurzfristig auf der Oberlippe ablegst: Glückwunsch. Durch deinen Atem ist sie jetzt so feucht, dass du sie endlich mal wieder putzen kannst.  Das schärft den Blick ungemein beim Fotografieren.


7. Egal wie verführerisch tiefe unberührte Schneeflächen sind. Es ist wahrscheinlich, dass du ein tolles Foto machen kannst, dir dafür aber in Turnschuhen nasse Füsse und eine Erkältung holst. 


 8. Wenn Spuren an einem schmalen Kanal von einer Seite des Ufers zum anderen weitergehen, widerstehe dem Drang rüber zu springen. Das war ein Hund. Der kann mehr als du.  Ihm macht eiskaltes Wasser nicht so viel aus und er hat vor allem vier Beine.

9. Wenn du Punkt 7+8 nicht beachtest hast. Gratuliere zum Mut. Gehe aber jetzt  umgehend nach Hause und melde dich bei deinem Kollegen krank mit einer schweren Erkältung. Solltest du männlich sein, lieber Leser, dann gibt es bei Markus nützliche Verhaltenshinweise für den Ernstfall. (Während du im Bett vor dich hin vegetierst, kannst du dir eine sinnvolle Erklärung überlegen, warum dir die Versicherung deine nasse Kamera ersetzen sollte - und eine für deine Frau warum ihre Kamera hin ist.)

 


10. Als Hilfe bei Punkt 5 hast du jetzt im Falle von Punkt 9 bei Genesung dann genug Zeit dich mit einem Fotobearbeitungsprogramm intensiv zu beschäftigen, um die überbelichteten Fotos zu retten. (Gib´s zu! In Wirklichkeit war es genau das was du wolltest - einen Spaziergang bei eisigem Wetter machen, wo kein vernünftiger Mensch rausgeht. Damit du anschliessend eine Woche auf dem Sofa Fotos sortieren und Blogs durchstöbern  kannst.  ts ts ts)









Und merke: Bevor du dich an die Arbeit für 10-Dinge-Posts begibst, mach dir erst ein Schnittchen und bring Kaffee mit. Die Posts dauern IMMER länger als du dachtest !!!


Die Idee zu diesem Post kam mir bei der praktischen Anwendung von Punkt 1. Ausprobiert habe ich Punkt 5 und 6.  Punkt 7 auch - sonst hätte ich das Mauseloch hier nicht gesehen. Füsse blieben trocken.


(Erst fällt mir wochenlang gar nichts ein und dann weiss ich grad nicht was zuerst posten. Als nächstes schaffe ich es hoffentlich endlich das Posting mit dem verkappten DIY zu schreiben und aufzulösen)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest bei mir kommentieren? Au ja - da freue ich mich drauf. Danke schön.